IaaS - Infrastructure as a Service in Azure


Wer ein Unternehmen leitet, wünscht sich einen konstanten Cashflow und so wenig wie möglich auftretende Cyberangriffe. Ist das überhaupt realisierbar? Mit Infrastructure as a Service (laaS) von Microsoft ist das möglich.

Was ist „Iaas“ überhaupt?


Neben den Servicemodellen „Software as a Service (SaaS)“ und „Platform as a Service (PaaS)“ wird (laaS) auch von Microsoft über das Internet bereitgestellt und verwaltet. Infrastructur as a Service oder laaS stellt die Komponenten einer Rechenzentrumsinfrastruktur bereit, bei denen Hardware, Rechenleistung, Speicherplatz und Netzwerkressourcen aus der Cloud miteinbezogen sind.

Neben den Servicemodellen „Software as a Service (SaaS)“ und „Platform as a Service (PaaS)“ wird (laaS) auch von Microsoft über das Internet bereitgestellt und verwaltet. Infrastructur as a Service oder laaS stellt die Komponenten einer Rechenzentrumsinfrastruktur bereit, bei denen Hardware, Rechenleistung, Speicherplatz und Netzwerkressourcen aus der Cloud miteinbezogen sind.


Für wen eignet sich „laaS“ optimal?


Infrastructure as a Service (laaS) eignet sich besonders gut für Unternehmen mit stark schwankendem Bedarf an Netzwerk-, Server,- und Speicherkapazitäten.

Schnell wachsende Unternehmen oder Start-ups nutzen laaS häufig, damit sie mit dem rasant steigenden Bedarf an Hardwareressourcen mithalten können. Webhosting ist zudem mit laaS günstiger als mit dem traditionellen Hosting.

Für Unternehmen die den Kostenaufwand für Speicherverwaltung und Sicherung durch qualifizierte Mitarbeiter vermeiden möchten. Infrastructur as a Service eignet sich optimal für unvorhergesehene Hürden und ständig steigende Speicheranforderungen. 

Bei Onlineshops, wenn in verkaufsstarken Zeiten höhere Kapazitäten benötigt werden, gibt es die Möglichkeit diese problemlos anzumieten. Somit entfällt das Warten auf eine zusätzliche Installation einer Hardware. 

Vorteilhaft bei enormen Datenmengen, die wichtige Trends, Muster oder Assoziationen enthalten. Um die Ermittlung von versteckten Datenbeständen durchzuführen zu können, benötigt man hohe Verarbeitungsleistungen.

Supercomputer auch High Performance Computing (HPC) können mit Computerclustern oder Grid Computering Konfiguration komplizierte Aufgaben lösen, wobei sie Millionen von Variablen oder Berechnungen umfassen.


Welche Vorteile bietet Infrastructure as a Service (laaS)?


„laaS“ mit Microsoft Azure ermöglicht Ihnen Kosten zu sparen, die betriebliche Effizienz zu steigern, ein modernes, flexibles und gewinnbringendes Unternehmen zu führen. Welche Vorteile könnten mehr überzeugen?

  • IT-Kostensenkung durch Null Investitionskosten, denn die Kosten für den Erwerb eigener Server und die Verwaltung einer Rechenzentrumsinfrastruktur und Komponenten fallen gänzlich weg.
  • Schnell und bequem Kapazitäten erweitern, um den IT-Bedarf des gesamten Unternehmens oder einzelner Abteilungen zu decken und schnelle Reaktion auf verändernde Geschäftsbedingungen ist möglich.
  • Mitarbeiterproduktivität steigern Sie durch eine Anschaffung von „laaS“, somit kann sich Ihr Team auf das Kerngeschäft konzentrieren und muss sich nicht mit der IT-Infrastruktur herumschlagen.  
  • Verbesserung Geschäftskontinuität, denn mit „laaS „ können Sie mit dem richtigen Servicelevel (SLA) Ihre Kosten reduzieren und während einem Geschäftsausfall trotzdem wie immer auf Daten und Anwendungen zugreifen.
  • Bereitstellungen neuer Apps für Benutzer sind schneller möglich, weil die Infrastruktur mit „laaS“ bereits besteht.
  • Stabilität und Zuverlässigkeit können Sie bei entsprechender Vereinbarung mit Microsoft Cloud Azure, „laaS“ erhalten. Sie müssen sich weder um die Aktualisierung von Soft- und Hardware noch um die Verwaltung kümmern.
  • Mehr Sicherheit mit einem zusätzlichen Servicevertrag, denn somit sind Ihre Workloads und Netzwerke durch integrierte Sicherheitsfunktionen und branchenführende Security geschützt.
  • Innovationen sind schneller möglich, denn mit Ihrer Entscheidung für ein neues Produkt, kann die gewünschte Infrastruktur innerhalb von Minuten oder Stunden verfügbar sein.

Wer ist bei „laaS“ für die reibungslose Abwicklung verantwortlich?


Bei der Nutzung von Infrastructure as a Service wird zwischen Cloud, Provider und Anwender die Verantwortlichkeit genau festgelegt.

Der Service Provider kümmert sich generell um alles was die Bereitstellung der Hardware betrifft. Auch die Stromversorgung, Kapazitätsmanagement, Sicherung, Kühlung, Reparatur bei Hardwaredefekten, patchen und updaten der Firmware.

Der Kunde ist verantwortlich für die Betriebssysteme und Anwendungen, aber auch für  Datenhaltung, Benutzer- und Rechtemanagement, Sicherheit wie Firewall, evtl. Verschlüsselungen und Datenschutzvorgaben.

HABEN SIE FRAGEN ODER BRAUCHEN SIE HILFE?


Die BORDONARO IT GmbH & Co. KG steht Ihnen als erfahrener Cloud-Partner zur Seite.